teech – Das digitale Klassenzimmer von heute – die hybride Mission für morgen!

Die Sommerferien stehen vor der Tür und viele Schulen sind besorgt, wie eventueller Distanzunterricht im neuen Schuljahr stattfinden kann. Eine einzigartige Lösung könnte die Plattform teech sein – ein Distance-Learning-Tool bei dem der Schulunterricht mit einer digitalen Tafel gestaltet wird. 

Ein kurzer Rückblick 

Für Ihre Vision des hybriden Unterrichts kehrten im Sommer 2020 Emanuele und Joel Monaco, die beiden Brüder und Gründer der Plattform teech, in die Vergangenheit zurück. Es führte sie an jenen Ort, an dem sie bereits neun Jahre ihres Lebens verbrachten: in ihre ehemalige Schule. Dieses Mal hatten sie einen Baustein im Rucksack, mit dem sie ihre Schule infolge der Schulschließungen rund um COVID-19 unterstützen wollten. Gemeinsam mit der Albrecht-Dürer-Schule in Weiterstadt und weiteren Partnerschulen entwickelten die beiden Brüder eine Plattform, mit der Lehrkräfte den bestehenden Unterricht digital abbilden können. Eine große digitale Tafel steht Zentrum des Geschehens. Per Videokonferenz kann die Lehrkraft den Unterricht digital abbilden, den Lernstoff an der Tafel hochladen und mit den Schüler*innen gemeinsam bearbeiten. Es können Notizen vorgenommen und Tafelbilder sowohl gespeichert als auch heruntergeladen werden. 

Das ist der aktuelle Stand

Der entscheidende Vorteil der Plattform zeigt sich aber erst jetzt, denn teech ist im Gegensatz zu anderen Anbietern DSGVO-konform und browserbasiert. Da die Software in Darmstadt entwickelt und auf deutschen Servern gehostet wird, entspricht sie den strengen Datenschutzbestimmungen, denen sich die Schulen derzeit beugen und somit nach den Sommerferien auf vertraute Videokonferenz Systeme verzichten müssen. Ebenfalls von Vorteil für die Nutzung von teech an Schulen ist, dass die Plattform browserbasiert ist und somit keine Installation oder Updates benötigt – auch nicht am Smartphone. Über 500 Schulen nutzen bereits teech im gesamten Bundesgebiet.

Dass die Plattform auch größeren Nutzerzahlen standhält, konnte sie im Mai 2021 mit der Durchführung der Inspiration Days unter Beweis stellen. Das Unternehmen lud zu dem bisher größten digitalen Bildungsevent über 80 namhafte Speaker wie Michael Ballack (Ex-Profi-Fußballer), Joko Winterscheidt (Entertainer und Unternehmer) oder Thomas Reiter (Astronaut) ein, die live über ihre spannenden Lebenswege berichteten. Etwa 53.000 Schüler*innen und 4.700 Lehrkräfte nahmen an diesen außergewöhnlichen Berufsorientierungstagen teil, was es zum größten digitalen Bildungsevent 2021 macht – bis jetzt!

Ein Blick in die Zukunft 

Die Vision von teech geht weit darüber hinaus, ein simples Unterrichts- oder gar ein weiteres Konferenztool zu sein. Mit teech setzen die Monaco-Brüder einen Grundstein für neue Unterrichtsformate und somit für das zukünftige Schulwesen. Das junge Unternehmen plant neben den nächsten Inspiration Days, die am 24.-26. November 2021 stattfinden, weitere spannende Projekte rund um das Thema Schule und Bildung.

Schulen und einzelne Lehrkräfte, die bereits jetzt Alternativen für Distanz- und Hybrid-Unterricht suchen, um bei eventuellen Schulschließungen schnell reagieren zu können, können teech schon jetzt kennenlernen.

Presseunterlagen wie Interviews und entsprechendes Bildmaterial stehen Ihnen zum Download auf unserer Website Presse – teech zur Verfügung. Für weitere Informationen und Interviewanfragen melden Sie sich gerne bei uns.

Pressekontakt
teech Education GmbH
Herr Emanuele Monaco
E-Mail: manu@teech.de
Telefon: +49 (0) 176 62856822

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge

Studienkreis gibt Online-Nachhilfe über das digitale Klassenzimmer teech

Corona hat bei vielen Schüler*innen unterschiedlich große Wissenslücken hinterlassen. Die Nachfrage nach Möglichkeiten der Online-Nachhilfe reißt daher nicht ab. Um diese Lücken zu schließen, verbünden sich Deutschlands größter Nachhilfeanbieter Studienkreis und der junge Plattformanbieter teech. Ihre gemeinsame Mission: Im digitalen Klassenzimmer werden Schüler*innen individuell gefördert.

Weiterlesen »